SR 2014 | Wir sind die Republik

2014 möchten wir dem Stadtteil ein Stück mehr Identität als “Bunte Republik Neustadt” zurück geben. Die BRN ist in diesem Jahr “Mondsüchtig” und es stellt sich die Frage: “Lebt der Neustädter auf dem Mond?” Was ist BRN?

Was passiert 2014?

Endlich: Es wird ein gemeinsames Programmheft für die Feiertage im Juni geben, welches sogar in die Handtasche passt. Reicht Euer Programm bis zum 23.05. ein und es kann mit herumgetragen werden!
(Mail an: redaktion@brn-schwaflerunde.de)

Wir erzählen Geschichten und machen Geschichte lebendig! Denn die Geschichte der Republik wird durch eine Sonderausstellung des BRN-Museums erlebbar, indem “das Museum an die Luft geht” und sich an Orten präsentiert, die für die Entstehung dieser entscheidend waren.

Durch die Einführung der „Microprojektförderung“, dem Begrüßungsgeld möchten wir motivieren mitzuwirken und während des Republikgeburtstages im Juni (13. – 15.06.) einen kulturellen Beitrag beizusteuern. “Hoch vom Sofa und raus damit auf die Straße, macht die kulturelle Vielfalt dieses Stadtteils auch beim Feiern deutlich! Bringt euch ein! Wieder mehr KiezKultur wagen statt Bierwagen”

Wir sind nicht allein! Mikrorepubliken sind in der ganzen Welt zu finden. Die Gründungsanlässe und die Formen ihrer Ausprägungen sind vielfältig, durch Besuche und Begegnungen findet ein kultureller Austausch statt. Daher laden wir zu einem Symposiums zur Identität von Mikrorepubliken mit Fachbeiträgen und Teilnehmern verschiedener Mikrostaaten. Diese werden im Anschluss eingeladen bei uns während der Feiertage im Juni Botschaften ihrer Republiken zu eröffnen.

Die Bunte Republik Neustadt existiert nicht nur 3 Tage im Jahr, sondern 365. Das bietet genug Anlässe unserer kleinen Republik zu gedenken und zusammen zu kommen. Wir rufen für 2014 weitere Feiertage aus! Der Tag der “Bunten Bulle – verfassungsgebender Tag” am 12.04. wird Auftakt zu einem grandiosen Ereignis: Wir laden alle Neustädter ein, an ihrer eigenen Verfassung mitzuschreiben. Der “Tag der gedeckten Tische” am 18.05. bietet mit einer großen Tafel und einem gemeinsamen Frühstück auf dem Martin-Luther-Platz genug Gelegenheit zum Tratschen und Vernetzen.

Unterstützung erfährt dieses Projekt durch die  Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und das Kulturamt der Stadt Dresden (Institutionen des Hinterbrückenlandes).

kdfs_logo264.0  Amtsmarke_linear_mit_Schriftzug_gefoerdert_durch_rechts_klein

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.